Archive for Juli, 2009

Der beschwerliche Weg in den Papierkorb

Na das hast du ja mal wieder toll hingbekommen.

Da findest du beim Aufräumen deines Zimmers diese echt stylische Postkarte und wirfst sie (,wenn auch auf Umwegen,) in den Müll. Eigentlich schade, dass man so eine schöne Karte wegschmeißen muss, aber wie gesagt, sowas kriegst ja wirklich auch nur DU auf die Reihe…

Jaaa O.o du hast Recht. Es ist wirklich ZU blöd, dass ich nicht vernünftig sein kann.

[…]

Eigentlich fing ja alles gestern Abend damit an, dass es 22.40h war und ich den Plan verfolgte, ins Bett zu gehen. Doch unglücklicherweise war es nur ein Teil von mir, der diesen Plan verfolgte, denn du weißt ja, man sollte immer davon ausgehen Gegenwind zu bekommen und Kontrahenden zu haben.

Mein Gegenspieler, war in diesem Fall der andere Teil von mir, der sagte „Och man… bist du sicher, dass du nicht doch noch ein bisschen auf dem Bett sitzen und dir etwas angucken willst?“

-„Will ich nicht. Denn ich bin MÜDE!!“, sagte die Verunft und blieb standhaft.

„Doch willst du.“

-„Tze… Dickkopf.“, entgegnete nun die Vernunft und ergab sich, da ja bekanntlich der Klügere nachgibt (->Leider.)

Also holte ich mir schließlich die gesammelten Postkarten, die mir eine Zeit lang regelmäßig von der post zugeschickt wurden, und stöberte ein bisschen darin herum. Warum nicht mal eine Urlaubskarte von zuhause verschicken? „Grüße aus Balkonien!“, oder so

Ich wurde auch relativ schnell fündig. „Oh ja, das Motiv würde Anne bestimmt gefallen.. Wie wärs mit diesem hier für Chrissie? Ich kann mir schon vorstellen, wie sie sich wegschmeißt…“

Postcards

Eine Karte war dabei, mit ner Kiwi vorne drauf.Und da meine Nachbarin so ein Kiwi-Fan ist, war sie also perfekt. Hat doch was für sich, wenn eine Postkarte von so weit weg kommt, nicht wahr? Ich meine immerhin. Ein Haus weiter, und somit sind wir ganze zehn Meter voneinander entfernt!

Ich nahm also diese Postkarte, und fragte mich, ob ich sie sofort oder besser am Morgen schreiben sollte.  Sofort, da ja meine Handschrift aufgrund der Müdigkeit bestimmt total schön  und wäre,  oder morgens, wenn ich dann wieder ein bisschen klarer im Kopf  bin? Da die Vernunft  bereits zu Bett gegangen war, hatte der nach-Action-schreiende Teil meinerselbst Entscheidungsfreiheit und so kam es dann, dass ich begann zu schreiben, denn inhaltslos wäre der Text so oder so geworden, abends und morgens….glaub ich

Das fertige „Werk“ hielt ich dann mit ausgestreckten Armen vor lauter Bewunderung vor mir [<—Sie übertreibt!] und betrachtete mein Ergebnis aus einiger Entfernung [Wenn überhaupt, dann weil sie es sonst nicht hätte entziffern können.] Jaaa, ok. Vielleicht hat die Vernunft eben Recht gehabt. [Sag ich doch :D] Was eigentlich sagen wollte war, dass ich feststellen musste, dass eine sauberere Handschrift erheblich zu einem netten  Gesamtbild der Karte hätte beitragen können.

HAT SIE ABER NICHT.

Nachdem ich am Morgen aufgewacht bin, und genug Zeit hatte, mir nochmal zu überlegen ob ich die Karte auch wirklich SO wegschicken will, dachte ich mir, dass man sie ja vielleicht doch noch retten könnte, indem man einfach die Rückseite mit Papier beklebt.

Also ging ich zum Schrank, um Papier zu holen. Drucker- oder Briefpapier?

Briefpapier ist dünner, also nehm ich das. ich will ja schließlich am Ende kein steifes Brett haben.  Es wird schneller wellig, wenn man es klebt? Ach egal…

Also nahm man das dünnere Papier, schnitt es auf die passende Größe zu und versuchte es passgenau auf die Rückseite der Karte zu kleben. (-Wobei auf das Wörtchen „versuchte“ zu achten ist) Irgendwann hatte dann nicht nur das briefpapier vom vielen Abziehen und wieder drauflegen Schaden genommen, sondern auch die echte Karte und es riss ein Stück der Pappe mit ab.

„Bchoooooh, ist doch alles k**ke man“ Und damit zerknüllte ich diese einst im Glanze ihrer außergewöhnlichen Schönheit erstrahlende Karte, die nun hoffnungslos mitgenommen an einem zerfetzten und zerrissenen Stückchen unbedeutenden weißen Papiers hing. Vereint bis dass die Müllpresse sie trennte und die ehemals stylische Kiwi-Ansichtskarte entgültig auf dem am Boden  angekommen ist.

Ein langer und beschwerlicher Weg bis zum Müll.

Comments (1) »