Archive for In den Ofen, aus dem Ofen.

Johannes‘ Bären-Torte (=bekloppter Titel)

Waaah….. Backen ist lecker… äh, toll^-^* – ich liebe es!
So sehr, dass eine Mini-Torte fürs Wochenende das Ergebnis war ♥ …Sooooo lecker.
Ich bin vor allem sehr stolz auf die Torte, weil das Rezept schon so alt ist und die Torte (Fleischtorte) stark macht (sehr viel Bär drin).

In einer Zeit, in der ich noch nicht existierte (aber meine Ur-ur-ur-Großmutter Emilia), gab es einmal einen Jäger, dessen Leidenschaft es war, zu backen. Dieser Jäger – sein Name war Johannes Ursarius (meist nur Ursa genannt)- war ein sehr guter Freund von Emilia. Unfortunately, my great-great-great-grandmother war sehr schwach, weshalb sie auch so wenig Kraft hatte (=logisch). Schon lange wusste Ursarius von ihrem Leiden, doch er wusste immer nicht, wie er ihr helfen konnte, bis sie ihn eines Tages fragte „Ursarius, kannst du nicht mal einen leckeren Kuchen für mich backen, damit ich groß und stark werde?“ Also buk er ihr seine Spezialtorte, mit extra viel Bär drin. Seine Spezialtorte war es deshalb, weil es soviel Kraft erforderte, den Teig zu kneten, sodass er der Einzige dazu fähige war.
Ur-ur-ur-Großmutter Emilia aß von dem Kuchen und war von da an so stark, dass nun auch sie dazu in der Lage war, den Teig zu kneten. Seitdem hat sie ihn einmal monatlich gebacken und die wundersamen Fähigkeiten des Kuchens machten diesen im ganzen Haus (=Mehrfamilienhaus), ja bald sogar im ganzen Dorf so bekannt, dass die Torte von allen nur noch Johannes‘ Bären-Torte genannt wurde.
Als das Rezept bei meiner Ur-Großmutter Amalie angekommen war, brachte sie frischen Wind, bzw. frischen Joghurt in das Rezept, worauf dessen Name nun Johannes‘ Bär und Joghurt-Torte war.
90 Jahre und sieben Rechtschreibreformen später, ist dann aus der Johannes‘ Bär und Joghurt-Torte
die Johannisbeer-Joghurt-Torte geworden. Ohne Bär drin, aber mit ganz viel Beeeeren(-Frucht)fleisch-
Voilà!
Torte in Mini-Ausführung
Johannisbeer-Joghurt-Torte

Comments (6) »

Kekse, leckeeer!

Ach ja…. jetzt bin ich wieder allein.

Das Wochenende mit Alina war sooooooo toll! 😀

Wir haben total leckere Kekse gebacken…

mmmmh

Schokokekseee :]

ja. 🙂

Comments (4) »

Aller guten Dinge sind fünf

Vorgestern habe ich alle Kekse fertig gehabt: Fünf Sorten 😀 (sowie eine Rest-Sorte, aus dem Marzipan was übrig war ^^)

Himbeerherzen

Marmorkakaolinge (man könnte sie auch einfach Marmor-Spritzgebäck nennen, aber das ist zu… unspektakulär 🙂 )

Mandelige Schokoblumen xD

Weiße Ingwerherzen

Zitronenklatscher

Und auch wenn die Vorstellung eklig ist, das Auge ist ja bekanntlich mit….

weshalb ich auch ein Foto von ihnen gemacht habe:

p1050538sm

Das sind sie. Der Rest wartet noch in den Keksdosen ….. *-*

Achja… Heute ist der 25. Dezember. Mehr sag ich dazu nicht, weil ich jetzt noch einen extra Weihnachtseintrag schreiben werde 🙂

Leave a comment »

Sandkuchen mit Schoko

Sandkuchen

Sandkuchen mit Schoko oben drüber und Streuseln darauf.

Comments (2) »

Pfirsich-Mango Kuchen

Pfirsich-Mango Kuchen

Biskuitboden , darauf Pfirsichstücke in Joghurt und Mangosaft.
Garnierung: Pfirsiche.

Fazit: Lecker!

Irgenwann im Januar gebacken. Eigene Idee

Leave a comment »