Archive for Gedichte

Winterskleid

Die weiße Pracht vom Himmel fällt,
Den Boden überall erhellt.
Früh morgens noch im Bettchen liegend,
Sich kuschlig an das Kissen schmiegend.
Doch bevor man aber aufsteht-
Und vielleicht zum Fenster geht,
Man siehts auch ohne,
Das Licht ist es.
So hell und sanft
Wie eigentlich immer
Aber dennoch speziell
Scheint es ins Zimmer.
Hausdächer schmückt er,
Die Kinder entzückt er,
Seine Ankunft über Nacht
Hat den Winter hübsch gemacht.
Advertisements

Leave a comment »

Wach widerwillen

Augen auf Augen zu
Komme einfach nicht zur Ruh
Liege hier auf meinem Bett
Jetzt schön schlafen das wär nett
Lieg schon seit Minuten wach
Kann nicht schlafen
zu viel Krach
Unter mir Über mir
Links von mir rechts von mir
Draußen hell und innen auch
Dreh mich deshalb auf den Bauch
Mein Gesicht gedrückt ins Kissen
Denk ich: Man ist das be…
Alle laut nur einer nich
Das bin ich

Comments (2) »